Grundsätzlich empfehlen wir bei einer zertifikatsbasierten Authentifizierung eine P12-Datei zu verwenden!

Wird in den Einstellungen des Authenticators die TLS-Authentisierung Zertifikat PEM-Format gewählt, muss der Private-Key sowie der Client-Key im PEM-Format vorliegen, da es ansonsten zu einer Fehlermeldung führt:


Step-by-Step: Umwandlung der p12-Datei

Die p12-Datei ist durch ein Passwort geschützt und enthält zwei Schlüsselpaare (Private-Key und Client-Key). Die p12-Datei kann mit dem Programm KeyStore Explorer geöffnet werden, sodass der Private-Key und der Client-Key im PEM-Format aus dem RSA-Schlüsselpaar exportiert werden können. Sollten Sie beispielsweise auch ein EC-Schlüsselpaar erhalten haben, wird dieses hierfür nicht benötigt.


1 Öffnen der p12-Datei im KeyStore Explorer

  • Öffnen Sie den KeyStore Explorer (dieser kann hier heruntergeladen werden: KeyStore Explorer)
  • Die p12-Datei kann nun einfach per Drag and Drop in den KeyStore Explorer hineingezogen werden, sodass Sie nach einem Passwort gefragt werden
  • Geben Sie das benötigte Passwort ein
  • Es sollte nun ungefähr so bei Ihnen aussehen:

2 Exportieren des Private Keys

  • Wählen Sie das RSA-Schlüsselpaar:


  • Nutzen Sie den Rechtsklick, um das Menü aufzurufen
  • Klicken Sie auf den Menüpunkt Exportieren und anschließend auf Privaten Schlüssel exportieren:


  • Hinweis: Es kann sein, dass eine erneute Passwort-Abfrage erscheint - Geben Sie das gleiche Passwort, wie zuvor ein
  • Es öffnet sich ein Dialogfenster, klicken Sie auf OpenSSL und anschließend auf OK



  • Ein neues Dialogfenster öffnet sich, übernehmen Sie die Einstellungen wie nachfolgend dargestellt
  • Klicken Sie anschließend auf Export


  • Es erscheint ein neues Dialogfenster, welches den erfolgreichen Export bestätigt
  • Klicken Sie auf OK



3 Exportieren des Client Zertifikats

  • Wählen Sie das RSA-Schlüsselpaar:


  • Nutzen Sie den Rechtsklick, um das Menü aufzurufen
  • Klicken Sie auf den Menüpunkt Exportieren und anschließend auf Zertifikatskette exportieren:



  • Es erscheint ein Dialogfenster, übernehmen Sie die Eingaben wie folgt und klicken Sie anschließend auf Export


  • Es erscheint ein neues Dialogfenster, welches den erfolgreichen Export bestätigt
  • Klicken Sie auf OK


4 Überprüfung der exportierten Zertifikate im PEM-Format

  • Die exportierten Dateien finden Sie in dem im vorherigen Dialogfenster unter Export-Datei von Ihnen hinterlegtem Ablagepfad
  • Navigieren Sie dorthin und öffnen Sie die beiden PEM-Dateien jeweils in einem Texteditor
  • Die Datei sollte für das Client-Zertifikat folgendes Format aufweisen:

  • Für den Private Key sollte die Datei folgendes Format haben:


Der Private-Key und das Client-Zertifikat sind nun im PEM-Format und können unter Einstellungen im Authenticator geladen werden.



  • No labels